! Bilder vergrößern sich durch anklicken !

Klausurtagung Gesamtpresbyterium

In einer arbeitsintensiven Klausurtagung haben sich am Samstag, den 19.06.2021 die Presbyter*innen der drei Bereiche der Ev. Emmaus-Gemeinde Lohmar auf die Weiterarbeit in die gemeinsame Zukunft eingestimmt. Tolle Ergebnisse, viel Energie und große Hoffnungen sind aus diesem Tag erwachsen. Und schön war es, sich endlich auch wieder persönlich zu sehen und miteinander zu arbeiten ! Wir danken der Johanneskirche Troisdorf für die freundliche Aufnahme in ihren Räumlichkeiten.

Ostern 2021

Impressionen unserer Kamelle-Tütchen-Aktion

Weltgebetstag 2021

Du bist mein Schirm, du wirst mich behüten!

Du bist mein Schirm, du wirst mich behüten!

 

Von diesen Worten nach Psalm 32 inspiriert, gab es in diesem Jahr
für unsere ehrenamtlich Mitarbeitenden ein nützliches Präsent anstelle
der traditionellen Dankfeier.


Nach dem Erntedankgottesdienst waren sie eingeladen am Gemeindehaus
vorbeizukommen und ihr Präsent in Empfang zu nehmen. Wir hoffen, dass
damit alle gut "beschirmt" durch Herbst und Winter kommen.

 

Denjenigen, denen es nicht möglich war am Sonntag zum Peter-Lemmer-Haus
zu kommen, wird der Schirm in den nächsten Tagen vom Team überreicht.

 

 

Sommerweihnacht – Johannistag und Mitsommer in Honrath von Hans-Georg Pflümer

Gott - sieh meine Träume, Wünsche und Ängste!

"STEH AUF UND GEH"

WELTGEBETSTAG 2020 AUS SIMBABWE

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Honrath

Traditioneller Adventsmarkt 2019      

        unverändert attraktiv,

auch nach 50 Jahren 

 

 

 

Wir in Honrath sind bekanntermaßen nicht die einzigen, die am 1. Adventswochenende ihren Adventsmarkt abhalten; Overath, Wahlscheid, Siegburg, um nur einige aus dem direkten Umland zu nennen. Umso erstaunlicher und natürlich erfreulicher ist es, dass unser Basar unverändert doch einen hohen Zuspruch erfährt. Fest zu machen ist dies u.a. am Erlös für den guten Zweck - diesmal zu je 1/3 Campus 15 Jugend wagt den Frieden e.V, Initiative Tschernobyl, für die eigene Gemeinde (technische Ausstattung Gemeindehaus und Kirche) - der mit rund € 5.400,00 wiederum ungefähr auf Vorjahresniveau lag. Viele Köpfe und Hände sind alljährlich nötig, um ein solches Event zu stemmen.  Denen gilt neuerlich ein herzliches Dankeschön, genau wie der Märchenerzählerin, die erstmals die „jungen“ und „junggebliebenen“ Besucher unterhalten hat. 

Natürlich ist der Markt vor allem eine maßgebliche Veranstaltung im Rahmen unseres kirchlichen Gemeindelebens, doch von Seiten der Beschicker wurde verschiedentlich geäußert, dass sie diesmal vermehrt auch noch nicht so bekannte „Gesichter“ begrüßen konnten; dies ist nicht nur im Sinne der Kunden-Akquise recht erfreulich, zeigt es uns doch, dass auch zum 50. Jubiläum des Marktes seine Beliebtheit bleibt – ein Dank geht auch an die kreative Tortenspenderin zum „50.sten“ mit Foto der Kirche. Gelobt wird sowohl von Käufer- als auch von Verkäuferseite das Ambiente unseres Gemeindehauses, das dem Markt seinen besonderen und heimeligen „Anstrich“ verleiht. Dies wiederum bedeutet nicht, dass nicht auch der Außenbereich mit dem Glühweinstand als „gesellschaftlichem“ Mittelpunkt eine beachtliche Anziehungskraft hat. Gerüchteweise wurde samstags infolge des richtigen Adventsmarktwetters hier das Ende erst gegen 22.30 h eingeläutet, gut also, wenn man sich vorher mit Reibekuchen, Champignons oder einer Curry-Wurst die nötige „Basis“ geschaffen hatte.