AKTUELLES

Nähere Infos unter: Yoga-und-stimme.com

Fotos Grafik Nachhaltigkeits-AG: Emma Rubio und Leona Brust

 

Unserer Nachhaltigkeits-AG hat es geschafft! In den letzten Wochen hat die Stadt Lohmar an folgenden Standorten

 

 

 

  • an der Parkbank am Golfplatz (Verlängerung des Peter-Lemmer-Weges)

  • an der Rösrather Straße am Eingang des Fußgängerweges zum Friedhof

  • an der Alten Honrather Straße (am Eingang zum Wald)

 

 

 

im Bereich Honrath zusätzliche öffentliche Mülleimer aufstellt. Bereits vor einigen Monaten war die Gruppe „Mehr Mülleimer für Honrath“ der Nachhaltigkeits-AG mit dieser Idee an die Stadt herangetreten, da es an den gut genutzten Wander- und Spazierwegen rund um Honrath zu wenig Möglichkeiten zur Entsorgung von Müll, der unterwegs anfällt, wie z.B. Bananenschalen, Riegelverpackungen, Hundekot etc. gab. Es hat sich mal wieder bewahrheitet, dass „steter Tropfen den Stein höhlt“, denn jetzt wurde aus der Idee eine konkrete Umsetzung dank der Zielstrebigkeit von Leona Brust, Emma Rubio und Sarah Fischer. Auch ein herzliches Dankeschön an die Stadt für die konstruktive Zusammenarbeit und die schnelle Umsetzung.

 

 

 

Wir hoffen sehr, dass die zahlreichen Nutzer:innen der Wanderwege, die von nah und fern durch Honrath (u.a. entlang des sehr zu empfehlenden Bauernhofwanderweges Nr. 18) laufen sowie die Hundebesitzer:innen die Mülleimer nutzen und wir somit auch um unsere Kirche und um unser Gemeindehaus keine Hundekot-Tütchen mehr aufsammeln und entsorgen müssen.

 

Die Stadt Lohmar sucht Haus- und Sprachpaten, die ehrenamtlich ukrainische Geflüchtete in den Unterkünften Scheider Höhe, Pfarrer-Tholen-Str. und China-Haus unterstützen und helfend in Alltagsfragen und Behördengängen zur Seite stehen. Kontakt: Sozialer Dienst Stadt Lohmar britta.becker@lohmar.de
 

Für alle, die bereits Geflüchtete aufgenommen haben oder noch werden oder Geflüchtete kennen, hier ein paar Infos:

 

die Telekom gibt ab sofort kostenlose SIM Karten an Ukraine-Geflüchtete:

 https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/kostenlose-sim-karten-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine-650244

 

Im Anhang finden Sie noch ein Infoblatt von Lohmar hilft mit wichtigen Informationen.

 

Wer gerne selbst helfen möchte, oder Hilfe benötigt, kann auch gerne die Engagementbörse Ukraine aufrufen und dort Hilfe finden oder anbieten:

https://www.diakonie-sieg-rhein.de/engagementboerse-ukraine/

 

Friedensgebet (Vikarin Inga Waschke)

Guter Gott,
fassungslos stehen wir vor dir und ringen um Worte.
Die Nachrichten jeden Morgen seit dem 24. Februar
treiben uns Tränen in die Augen,
und es greift uns eiskalt ans Herz.
Rastlos zerbrechen wir uns den Kopf:
Was können wir tun? Wie können wir helfen?
Wie können wir diesen Krieg stoppen?
Wir tun, was wir können,
reden, spenden, gehen auf die Straße,
wird es reichen?
Du bist dochein Gott des Friedens und der Liebe,
wir brauchen dich jetzt
und rufen zu dir mit alten Worten,
mit Worten aus Psalm 55:

Öffne dein Ohr für mein Gebet, Gott!
Entziehe dich nicht meinem Flehen.
Gib auf mich acht! Antworte mir!
Ich bin verzweifelt und fassungslos.
Denn der Feind macht so viel Lärm,
Mir pocht das Herz in meiner Brust,
Todesangst hat mich überfallen.
Furcht und Zittern packen mich,
ein Schauern hat mich erfasst.
Da sprach ich: „Wenn ich doch Flügel hätte!
Wie eine Taube wollte ich davonfliegen
und mich woanders niederlassen.
Siehe, weit in die Ferne würde ich fliehen
und die Nacht in der Wüste verbringen.
Ich würde mich eilig in Sicherheit bringen,
vor dem Sturmwind, der über mich hinwegfegt.“
Mein Herr, verwirre doch ihre Sprache,
damit sie einander nicht mehr verstehen.
Denn ich sehe Gewalt und Streit in der Stadt:
Tag und Nacht kreisen sie um ihre Mauern.
Doch drinnen herrschen Elend und Not.
Verbrechen werden in ihrer Mitte begangen.
Öffne dein Ohr für mein Gebet, Gott!
Entziehe dich nicht meinem Flehen.

 

Du Gott des Friedens und der Liebe,
wir tun das Unsere, diesen Krieg zu beenden
und wünschen uns so sehr,
dass du die Kriegsverbrecher mit dem Strahl deiner Liebe triffst,
dass sie umfallen und vergessen, wie man hasst,
dass sie aufstehen und nur noch wissen, wie man liebt.
Ich glaube,
dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten, Gutes
entstehen lassen kann und will.
Dafür braucht er Menschen, die sich alle Dinge zum Besten
dienen lassen.
Ich glaube,
dass Gott uns in jeder Notlage so viel Widerstandkraft geben
will, wie wir brauchen.
Aber er gibt sie nicht im Voraus, damit wir uns nicht auf uns
selbst, sondern allein auf ihn verlassen.
In solchem Glauben müsste alle Angst vor der Zukunft
überwunden sein.
Ich glaube,
dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind,
und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden,
als mit unseren vermeintlichen Guttaten.
Ich glaube,
dass Gott kein zeitloses Fatum ist,
sondern dass er auf aufrichtige Gebete und verantwortliche Taten wartet
und antwortet.

Wir sind für Sie da !

Das Gemeindebüro ist nach Terminvereinbarung zu den bekannten Öffnungszeiten für Sie da. Wenn Sie Fragen oder Sorgen haben, rufen Sie uns gerne an!

Auch Pfarrerin Barbara Brill-Pflümer steht Ihnen für seelsorgerische Telefonate zur Verfügung. Sie erreichen sie unter der Tel: 02206/852640.

 

Kollektenbons 2022

 

Ab sofort können Kollektenbons 2022 im Gemeindebüro gekauft werden (durchs geöffnete Fenster). Diese Bons sind für den Bereich Honrath der Ev. Emmaus-Gemeinde Lohmar gültig, es gibt Bons für 1,00 EUR, 2,00 EUR sowie 5,00 EUR.

 

 

Liebe Gemeindeglieder,

 

Wir haben unser Läuteordnung überarbeitet. Wenn Sie nachlesen möchten, wann, warum und wie geläutet wird, dann schauen sie doch einfach einmal auf der entsprechenden Seite nach!