IDEENBÖRSE

Was machen wir heute?

 

Momentan sieht unsere Freizeit so ganz anders aus.

Auf dieser Seite sammeln wir Beschäftigungsideen für Zuhause, damit keine Lange Weile aufkommt und die Quarantänezeit sinnvoll genutzt werden kann.

Auch unsere Landeskirche stellt uns hierfür vielfältiges Material zur Verfügung, schauen Sie doch einmal hier nach.

 

Sollten Sie selbst Anregungen, Ideen und Anleitungen haben, so schicken Sie uns diese gerne an

friederike.weppler@ekir.de

 

Wie wäre es z.B. den Großeltern mal - ganz klassisch - per Post einen Brief oder ein gemaltes Bild zukommen zu lassen ? Oder ihn selbst in den Briefkasten zu werfen, wenn Oma und Opa zwar in der Nähe wohnen, doch zur Zeit nicht besucht werden können.

 

Haben Sie gerade ein gutes Buch gelesen ? Dann melden Sie sich bei uns, wir geben den Tipp gerne weiter ! Ortsansässige Buchhandlungen liefern teilweise auch zu Ihnen nach Hause.

 

 

BUCHEMPFEHLUNG

! Ab sofort werden wir zu den Öffnungszeiten im Gemeindebüro

  - wenn das Wetter es zulässt -

  einen Teil der Bücher aus dem Bücherregal im PLH nach draußen stellen.

 

  So können die Spaziergänger das ein oder andere Buch mitnehmen!

 

Da der Outdoor-Bücherflohmarkt vor dem Gemeindehaus wird sehr angenommen wird, wären wir für Bücherspenden von gut erhaltenen, aktuellen und nicht vergilbten Büchern sehr dankbar. So können sich die zahlreichen Spaziergänger, die am Peter-Lemmer-Haus vorbei kommen, nach "getaner Arbeit" mit einem guten Buch erholen. Das Gemeindebüro ist weiterhin zu den bekannten Zeiten geöffnet und nimmt die Spenden gerne - mit eingehaltenem Abstand - an.

 

 

 Wahrlich ein Geschenk ist "Das Geschenk" von Sebastian Fitzek für alle

Liebhaber packender Psychothriller.

Eigentlich bin ich jemand der bei einem durchschnittlichen Buch und

nur abends im Bett lesend relativ lange von der ersten bis zur letzten Seite braucht.

Bei "Das Geschenk" war das erfreulicherweise endlich mal wieder anders, keine sieben Tage hat es gedauert,

bis ich das Buch mit einer innerlichen, kribbeligen Unruhe, die mich durch die gut 360 Seiten

stets begleitet hat, abschließend zuschlagen konnte. Nur abends lesen,

war da allerdings auch schon nicht mehr angesagt.

 

Hier ein Auszug: 

"Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz

ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst es einen Zettel gegen die Scheibe.

Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen - denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland.

Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr.

Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt,

an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich,

um mit ihr weiterzuleben - und Ungewissheit das größte Geschenk auf Erden."

 

Auch wer selbst kein Freund von Psychothrillern ist, findet mit dem - sofern noch erhältlich - 

als Sonderedition im Geschenk-Einband gelieferten Buch ein geniales Geschenk für Liebhaber

dieses Genres.

Auch wenn ich kein Freund von Schleichwerbung bin - in diesen Tagen sei das gestattet - 

die Buchhandlung Bücken in Overath liefert bestellte Bücher in der Regel auch innerhalb

eines Tages...per Post oder persönlich bis an die Haustüre und das - zur Zeit -ohne Aufpreis.

 

Seit gestern bin in in den "Wäldern" von Melanie Raabe unterwegs. Sollte es mich

ähnlich packen wie "das Geschenk" werde ich noch mal ein paar Zeilen dazu schreiben...

hoffentlich in Kürze. Denn das ist bei mir ja ein Zeichen für ein gutes Buch ;)

 

Nicole Swerbinka-Riehs

 

 

 

 

Der Zopf von Leatitia Colombari

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung. Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.

Eine Buchempfehlung von Ursula Kleinschmidt

 

Die Falle - Melanie Raabe

Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder? 

Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen – Köder ist sie selbst. 

Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert? 

Buchtipp von Elke Friese

 

Buchtipps von Simone Vogt:

- Die Geschichte des Wassers   

  Von Maja Lunde

 

- Das Lavendelzimmer

  Von Nina George

 

- NEU !  Leben jenseits von Ablenkung 

  Von Dr. D.Heer und G. Douglas 

 

 

 

 

Buchtipps von Gudrun Deblon:

Peter Ustinov:    Achtung! Vorurteile

Das Vorurteil ist ein Bösewicht der Weltgeschichte, sagt Peter Ustinov, und deshalb rückt er dem gefährlichen "Typisch Mann, typisch Emanze, typisch Ami" entschieden auf den Pelz. Und fängt natürlich bei sich selbst an. Eine rasante Reise durch den Dschungel der Vorurteile und das Leben des Sir Peter. Interessante und nachdenkliche Kurzgeschichten:

 

Hala Alyan:    Häuser aus Sand

In Hala Alyans Roman geht es Entwurzelung, die eine palästinensische Familie erfährt, nirgendwo und überall ist Heimat. In Kuwait, Paris, USA, Beirut. Es sind Häuser aus Sand, die immer wieder verwehen. Alyan erzählt von Eltern und Kindern, vom Festhalten und Neuanfang. Und davon, dass wir immer die Herren darüber sind, wo wir gerade leben.

Ich finde, es ist ein großartiger Roman, unterhaltsam und lehrreich.

 

 

Über folgende Links kommen sie auf Internetseiten mit Anregungen:

 

 

https://www.ekasur.de/presse/details/fuer-kita-und-grundschulkinder-spielideen/

 

- https://www.ekasur.de/presse/details/corona-pandemie-fuer-kids-at-home/

 

- https://deavita.com/gesundes-leben/beschaeftigung-fuer-zuhause-tipps-gegen-langeweile.html

 

- https://www.pinterest.de

 

- Der Verein Alba Berlin veröffentlicht täglich eine Sportstunde für kids auf YouTube

 

- story.ekir.de/kids

 

 

Spiele

- Hier empfehlen wir ein Schachspiel zum kostenlosen herunterladen!

  in verschiedenen Schwierigkeitsgraden spielt man gegen den Computer

- Vielleicht bastelt ihr euere Spiel einmal selbst! Lustig ist auch, wenn man

  einfach einmal die Spielregeln ändert und neue erfindet.

Was kann man sonst so tun?

- Positive Affirmation für alle :

  Jeden Tag 5 - 10 Min hinsetzen und 3 positive Dinge aufschreiben 

  ( Erlebnis, was man gesehen hat, ein Gefühl... )

  Dies sollte man mindestens 3 Wochen durchhalten... ) 

  Bringt eine positive Veränderung im Geist ...

  Liebe Grüße und viel Spass damit Simone